Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Umbau auf das neue MEGA-Board
#1
Servus,

endlich habe ich die Zeit gefunden mich meiner Steuerung anzunehmen und das Maga-Board einzubauen.

Des Öfteren wurde ich schon gefragt, wie aufwendig diese Aktion ist und auf was man bei einem Upgrade beachten muss.

Wer bereits eine Vorgängerplatine Rev. 3/4/5 im Einsatz hat, kann diese einfach entfernen und das MEGA-Bord (MB) anschließen.
Alle bisherigen Funktionen sind auch beim BM vorhanden. Also Kabel raus - Kabel rein, fertig.
Wer zusätzliche Funktionen nutzen möchte, braucht natürlich auch die Hardware dazu.
Zum Beispiel kann an die analogen Eingänge ein Joystick angeschlossen werden usw.

Vorgehensweise beim Umbau:

1. Platzverhältnisse klären
Hier ist zu beachten, dass die Länge der vorhandenen Kabel ausreicht. Diese werden nämlich, bedingt durch das größere Board, etwas länger ausfallen. Auch den Platz für den USB-Stecker berücksichtigen. Ein abgewinkelter Stecker zum Anschluss an den MEGA macht auf jeden Fall Sinn. Ansonsten wird der Platzbedarf über die Längsachse des Boards größer.

2. Bisherige Platine entfernen:
Ich empfehle die Kabel zu beschriften und auch auf die Polung zu achten. Sollte aber selbstverständlich sein.

3. Bohrungen für das MB erstellen:
Das ist der einzige Punkt der in mir ein mulmiges Gefühl erzeugt hat. Schließlich werden beim Bohren Späne erzeugt und die haben in der Steuerung nun wirklich nichts zu suchen. 
Um das zu unterbinden, habe ich ein Plastikschälchen  (Blisterverpackung von Batterien oder ähnlich) unter dem Bohrloch mit Krepp angeklebt.
Von oben während des Bohren gleichzeitig abgesaugt. Funktioniert sehr gut und die Späne landen nicht im Steuergehäuse. Ein doppelseitiges Klebeband am Boden des Schälchens unterstütz das ganze noch zusätzlich.

4. Platine einbauen und Kabel anschließen:
Diese Arbeit macht am meisten Spaß. Abstandsbolzen an die Platine und in die neuen Bohrungen einsetzen. Kabel wie beschriftet anschließen

FERTIG !!

Alles in allem habe ich dafür ca. 90 Min. gebraucht.

Vorher:
   

Nachher:
   


Estlcam Verson 11.1XX:
Um alle Funktionen nutzen zu können, muss die neue Version von Esltcam 11.1XX installiert werden.
Keinen große Sache......  da die Installation wie gewohnt schnell von der Hand geht.
Bitte beachten!!!!!!!!
Bei der neuen Version müssen die Maschinenparameter neu eingegeben werden. Also alle Daten die für die Fräse relevant sind.
Parameter der Motoren, Start- Beschleunigungs- und Bremswerte ect., Invertierung der Motoren, Arbeitsbereich, Parkposition, Position des WLS usw.
Auch müssen die Ein- und Ausgänge neu angelegt und die Funktion zugeordnet werden.

Wer hier nicht alles im Kopf hat, Daten per Screenshot merken oder aufschrieben.

Noch ein Hinweis zu Stromversorgung:
Das MB ist mit 12V zu betreiben. So steht es auf dem Board und in der Anleitung. Wer seine Steuerung mit einer höheren Spannung betreibt, muss daran grundsätzlich nichts ändern solange folgende Bedingungen beachtet werden:

1. max. Spannung 24V
2. keine Verbraucher anschließen die nicht in dem schematischen Anschlussplan aufgeführt sind
3. der 12V Ausgang "12 V OUT" ist ausschließlich für die Versorgung der Drehzahlregelung einer AMB-Spindel gedacht

Wer sich unsicher ist oder zusätzliche Komponenten anschließen möchte, sollte sich vorher beim Support vom ArduinoClub erkundigen. 
Im schlimmsten Fall kann das Board zerstört werden und das macht nun nicht wirklich Spaß.  

Gruß Klaus
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Umbau auf das neue MEGA-Board - von Klaus - 08.03.2019, 10:00
RE: Umbau auf das neue MEGA-Board - von Oliver - 19.03.2019, 22:17
RE: Umbau auf das neue MEGA-Board - von Klaus - 22.03.2019, 20:46

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste