Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fräsmotor
#1
Guten Morgen,

ich bin Anfänger und möchte meine erste CNC Fräse bauen.



Bisher läuft alles wunderbar. (Versuchsaufbau auf der Werkbank [ Estcam CNC Rev5.x Karte, Nema23 mit DM556, Endschalter, Solid State Relais]) 
Ich möchte als Fräsmotor meine Makita rt0700c welche oben ein eingebautes Poti zum Drehzahl regulieren hat nutzen.
Gibt es eine Möglichkeit statt des Potis die Steuerkarte direkt anzuschließen und über Estlcam die Drehzahl zu regulieren?

Zur Not könnte ich das Poti ja einfach raus in die Handsteuerung legen, oder?

Viele Grüße
Roy
Zitieren
#2
Servus Roy, 

das Problem ist bekannt und es haben sich auch schon viele daran versucht. 
Eine wirklich praktikable Lösung kenne ich nicht. Selbst habe ich eine Kress 1050, ebenfalls mit einem Stellrad für die Drehzahleinstellung. Ich habe bisher eine automatische Regulierung nicht vermisst. Sollte ich irgendwann mal eine HF-Spindel bekommen, hat sich das Problem ohnehin erledigt. 

Alle gängigen Steuerplatinen liefern ein PWM-Signal. Also unterschiedlich lange Impulse um die Drehzahl zu steuern. Das muss die Regelelektronik deiner Maschine verarbeiten können sonst klappt das nicht. Es gibt von AMB (Nachfolger Kress) solche Spindeln die das können. Die haben einen separaten Anschluss für Stromversorgung und PWM-Signal an der Elektronik. 

Gruß Klaus

(28.06.2019, 09:37)Roy schrieb: Zur Not könnte ich das Poti ja einfach raus in die Handsteuerung legen, oder?

Ja, könnte man, persönlich halte ich den Aufwand und die damit verbundene Gefahr (Netzspannung ist lebensgefährlich) für nicht lohnenswert. Würde dir empfehlen erst mal Erfahrungen in deinem neuen Hobby zu sammeln. Umbauen bzw. ergänzen kannst du dann immer noch.

Gruß Klaus
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste